Zum Hauptinhalt springen

Flugzeug schafft Notlandung nach Explosion an Bord

In einem Flugzeug der dschibutischen Daallo Airlines hat es kurz nach dem Start eine Explosion gegeben. Die Piloten konnten die Maschine notlanden.

Notlandung nach Explosion an Bord: Flugzeug der Daallo Airlines mit Loch in der Seite.
Notlandung nach Explosion an Bord: Flugzeug der Daallo Airlines mit Loch in der Seite.
Twitter

Kurz nach dem Start des Fluges D3159 der Daallo Airlines von Mogadiscio nach Dschibuti ereignete sich an Bord der Maschine eine Detonation. Die Explosion riss ein Loch in die Seite der Passagierkabine, das Flugzeug stürzte aber nicht ab.

Die Piloten schafften es, den Airbus zu wenden und auf dem Flugplatz von Mogadiscio zu landen. Durch die Detonation wurden laut Twitter-Meldungen zwei der 74 Passagiere verletzt. Ob es sich um einen Terroranschlag gehandelt hat, ist nicht bekannt. Ein Airline-Sprecher sagt, es sei von einem technischen Problem auszugehen.

Nach Angaben eines Passagiers war die Maschine bereits seit rund 20 Minuten in der Luft, als eine laute Explosion zu hören war. «Dann schlugen auf einer Seite des Flugzeugs Flammen hoch», sagte er.

SDA/ofi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch