Zum Hauptinhalt springen

Flugzeug stürzt in Hügel – zwölf Tote

Beim Absturz eines Flugzeugs mit 15 Menschen an Bord in der kanadischen Arktis sind gestern zwölf Insassen ums Leben gekommen.

jak/bru

Die von der Fluggesellschaft First Air betriebene Boeing 737 sei auf dem Weg von Yellowknife zum Dorf Resolute Bay gewesen, als sie kurz vor dem Ziel im arktischen Territorium Nunavut in einen Hügel stürzte, teilt die kanadische Polizei mit. Über die genauen Umstände des Absturzes lagen zunächst keine Angaben vor.

Gemäss den Angaben befanden sich elf Passagiere und vier Besatzungsmitglieder an Bord des Flugzeuges. Rettungsflugzeuge seien an die Unglücksstelle entsandt worden, hiess es.

Nach Angaben eines Militärstützpunkts in Trenton in der Provinz Ontario konnten Rettungskräfte die Unglücksstelle mit Helikoptern erreichen.

First Air bietet Flüge aus 25 Gemeinden der entlegenen Region in grössere kanadische Städte wie Edmonton, Ottawa und Montreal an. Im Umland von Resolute Bay findet derzeit ein grosses Militärmanöver statt.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch