Zum Hauptinhalt springen

Frau auf öffentlicher Toilette vergewaltigt

Eine 43-jährige Frau wurde in Basel in einer Anlage am Theodorsgraben vergewaltigt. Der bewaffnete Täter konnte unerkannt entkommen.

Eine Frau ist am Sonntag in Basel in einer öffentlichen Toilette vergewaltigt und ausgeraubt worden. Der bewaffnete und vermummte Täter konnte unerkannt entkommen.

Die 43-Jährige betrat am 1. Mai gegen 18 Uhr das öffentliche WC in der Theodorsgraben-Anlage in Basel. Unmittelbar bevor sich die automatische Tu?re vollständig schloss, drängte sich ein vermummter Mann ebenfalls in die Toilette. Der Täter bedrohte die Frau mit einer Pistole und vergewaltigte sie.

Bevor der Mann die Toilettenanlage verliess, raubte er seinem Opfer das Bargeld. Danach flu?chtete er. Der Unbekannte ist circa 170 bis 180 Zentimeter gross und von schlanker, athletischer Statur. Der Mann, der Jeans, eine schwarze Stoffjacke und weisse Turnschuhe trug, sprach gebrochen Deutsch, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilte. Der Täter war mit einer schwarzen Sturmmu?tze vermummt. Die Polizei sucht Zeugen des Übergriffs.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch