Zum Hauptinhalt springen

Fünf Tote bei Schiesserei in den USA

In einem Wohnkomplex in Seattle starben bei einer Schiesserei fünf Menschen. Als die Polizei am Tatort eintraf, war das Gefecht noch in vollem Gang.

Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch ungeklärt: Die Polizei sperrt die Strassen rund um den Tatort ab.
Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch ungeklärt: Die Polizei sperrt die Strassen rund um den Tatort ab.
Keystone

Bei einer Schiesserei in einem Wohnkomplex nahe der US-Metropole Seattle sind laut Medienberichten fünf Menschen getötet worden. Unter den Toten war auch ein Mann, der von Polizisten tödlich getroffen wurde, als er auf dem Boden liegend nach einer Schusswaffe griff.

Das berichtete die Lokalzeitung «News Tribune» heute unter Berufung auf eine Polizeisprecherin. Die Schiesserei ereignete sich am Sonntagabend in einer Apartment-Anlage in dem Ort Federal Way nahe Seattle.

Schiesserei noch in Gang als Polizei eintraf

In zwei Wohnungen der Anlage wurden die Leichen einer Frau und eines Mannes gefunden, drei weitere Männer starben auf dem Parkplatz. Die Hintergründe der Schiesserei waren zunächst unklar. Die Polizei suchte nach möglichen Zeugen.

Laut dem Fernsehsender KOMO war die Polizei am späten Sonntagabend alarmiert worden. Beim Eintreffen der Beamten sei die Schiesserei noch im Gange gewesen. Auf dem Parkplatz hätten zwei Verletzte gelegen. Einer von ihnen habe nach seiner Waffe gegriffen, woraufhin ihn die Beamten erschossen. Der zweite Verletzte erlag auf dem Parkplatz seinen Verletzungen.

SDA/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch