Furzender Passagier löst Notlandung aus

Am Flughafen Wien-Schwechat musste ein Flugzeug ausserplanmässig landen. Die Polizei nahm vier Personen fest.

Ein Passagier filmte, wie die österreichische Polizei an Bord kommt, um die «Furz-Affäre» aufzuklären. Video: Under The Info/Youtube
Video: Screenshot Youtube

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Weil ein älterer Passagier nicht aufhörte zu furzen und darüber mit Mitreisenden in Streit geriet, musste ein Flugzeug der niederländischen Billigfluglinie «Transavia» in Wien notlanden – die vier mutmasslich beteiligten Störenfriede wurden vorläufig festgenommen, der Verursacher durfte weiterfliegen, wie die niederländische Zeitung «De Telegraaf» berichtet.

Demnach fühlten sich zwei Männer von den Fürzen ihres Sitznachbarn gestört. Als dieser damit nicht aufhörte und auch das Kabinenpersonal nicht eingreifen wollte, sei der Streit eskaliert, in den auch noch zwei junge Frauen in derselben Sitzreihe einbezogen wurden. Das Handgemenge zwang den Piloten schliesslich zur Notlandung in Wien-Schwechat.

Juristisches Nachspiel

Polizisten mit Hunden kamen an Bord und führten die zwei Männer und die zwei Frauen ab – den «Täter» jedoch nicht. Die vier Festgenommenen wurden bereits am Flughafen wieder freigelassen, doch hat der Vorfall ein juristisches Nachspiel: Die beiden Frauen haben die Airline angezeigt. «Wir haben überhaupt nichts getan. Wir kannten die Männer nicht. Wir hatten nur das Pech, in der gleichen Reihe zu sitzen», sagte die 25-jährige Jus-Studentin Nora L. gegenüber holländischen Medien.

Die Airline wiederum erteilte den beiden Männern und den zwei jungen Frauen lebenslanges Flugverbot. (chi)

Erstellt: 19.02.2018, 11:26 Uhr

Artikel zum Thema

Kurz lässt «Burka-Millionär» abblitzen

Der algerische Millionär, der Burka-Geldstrafen in Österreich zahlen will, marschierte vors Kanzleramt in Wien. Hinein kam er nicht. Mehr...

Straches Hardcore-Rede und die irritierten Wiener Burschen

Reportage Der rechtspopulistische Vizekanzler hält eine Anti-Rassismusrede? Am Burschenball der FPÖ in Wien? Auf Spurensuche bei den Rechten in Österreich. Mehr...

Auf den Plakaten steht oft einfach nur «Pfui»

In Wien gehen Zehntausende gegen die Regierung auf die Strasse. Es ist ein erstes deutliches Zeichen gegen den Rechtsruck. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Kommentare

Die Welt in Bildern

Fliegende Körner: Ein Bauer erntet Reis auf einem Feld in Nepal. (15. November 2019) A farmer harvests rice on a field in Lalitpur, Nepal November 15, 2019.
(Bild: Navesh Chitrakar ) Mehr...