Gesucht: Ein Butler für die Queen

Wer gerne für die Royals arbeiten möchte, kann sich jetzt bewerben. Der Buckingham-Palast hat eine Stelle ausgeschrieben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In London ist ein Job frei geworden, den man kaum als alltäglich bezeichnen kann. Ihre Majestät, Königin Elizabeth II., sucht einen Butler. Diese Person muss nicht einmal zwingend über Berufserfahrung in diesem Bereich verfügen. In der Stellenanzeige heisst es gemäss Spiegel.de, dass die britische Königsfamilie einen Auszubildenden für die Position suche.

Wer sich für die Stelle bewerben will, muss allerdings schon einige wichtige Charaktereigenschaften mitbringen. Eine «proaktive Herangehensweise und der Wille, sich neuen Herausforderungen zu stellen» wird in der Anzeige ausdrücklich verlangt.

Und mögliche Kandidaten sollen eine «höfliche, freundliche und zugängliche Arbeitsweise» mitbringen. Mit anderen Worten: Notorische Miesmacher und schlecht gelaunte Pessimisten sind bei Ihrer Majestät unerwünscht.

Kein königliches Salär

Für interessierte Arbeitnehmer, die Höflichkeit, Gastfreundschaft und beste Manier intus haben, winkt ein durchaus interessanter Beruf. Denn der zukünftige Butler begleitet die Queen und ihre Familie auch in andere königliche Residenzen, beispielsweise ins schottische Balmoral Castle in Aberdeenshire.

Der Aufgabenbereich ist anspruchsvoll: Das Ausrichten offizieller Mittagessen, von Empfängen und von Staatsakten gehört ebenfalls zum Pflichtenheft. Was in der Anzeige nicht erwähnt wird, aber als Voraussetzung gilt, sind Verschwiegenheit und Loyalität des Personals.

Wer nun glaubt, er werde für seine Arbeit königlich entlöhnt, sieht sich getäuscht. Das Jahresgehalt beläuft sich für neue Anwärter auf rund 20'000 Pfund, das sind umgerechnet circa 25'740 Franken. (Die meisten Berufstätigen in der Schweiz würden bei diesem Lohn nicht einmal am Morgen aufstehen).

Immerhin: Der noble Arbeitgeber kümmert sich um die Verpflegung. Das Stelleninserat hüllt sich in Schweigen, was die Kosten der Logis betreffen. Gearbeitet wird an fünf Tagen die Woche, je nach Bedarf von montags bis sonntags.

Bis 17. Februar bewerben

Was natürlich vom Auszubildenden vorausgesetzt wird, sind gute bis sehr gute Englischkenntnisse. Schliesslich muss man die Royals auch verstehen, wenn man einen Auftrag zur Zufriedenheit des britischen Adels ausführen soll. Also der erste – erfolgreich abgeschlossene – Anfängerkurs in der Migros-Klubschule reicht kaum, um den hohen sprachlichen Standards im Buckingham Palace zu genügen.

Interessiert? Bis zum 17. Februar 2019 kann man sich hier in London bewerben. Wir wünschen bei der Bewerbung viel Glück.

Erstellt: 04.02.2019, 10:10 Uhr

Artikel zum Thema

Jetzt hat selbst die Queen genug vom Brexit-Chaos

Queen Elizabeth II hat in einer Rede auf den Brexit angespielt. Dass sie überhaupt eingreift, zeigt, wie ernst die Lage ist. Mehr...

Queen äussert sich zum Brexit – indirekt, aber überraschend

In ihren fast sieben Jahrzehnten Regentschaft hat die britische Monarchin es stets vermieden, sich politisch zu äussern. Mehr...

Prinz Philip in Autounfall verwickelt

Der Ehemann von Queen Elizabeth II ist mit einem Land-Rover in der Nähe der königlichen Winterresidenz Sandringham verunfallt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Never Mind the Markets Die Inflation wird überschätzt
Mamablog Freiwillige Kinder vor!

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

In allen Farben: Die Saint Mary's Kathedrale in Sydney erstrahlt in ihrem Weihnachtskleid. (9. Dezember 2019)
(Bild: Steven Saphore) Mehr...