Zum Hauptinhalt springen

Gretas Grossvater, Schauspieler Olof Thunberg, ist gestorben

International wurde er in den 1960er Jahren durch seine Rolle als Orgelspieler Fredrik in Ingmar Bergmans Schwarzweissdrama «Licht im Winter» bekannt.

Dieses Bild mit ihrem Grossvater postete Greta Thunberg auf Twitter.
Dieses Bild mit ihrem Grossvater postete Greta Thunberg auf Twitter.

Der schwedische Schauspieler, Regisseur und Synchronsprecher Olof Thunberg ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Das teilten seine Enkeltöchter, die Klimaaktivistin Greta Thunberg und ihre Schwester Beata Ernman, am Dienstagabend auf Twitter und Instagram mit.

«Ruhe in Frieden, Opa», schrieb Ernman dazu. Greta Thunberg würdigte ihren Grossvater als «einen von Schwedens grössten Schauspielern», der mehr als 75 Jahre lang auf der Bühne gestanden habe. «Er war einer der nettesten Menschen, die ich jemals getroffen habe. Wir vermissen ihn furchtbar doll», ergänzte sie.

Demnach starb Olof Thunberg bereits am Montagabend. Seine ersten grösseren Rollen in Filmen und im Theater verkörperte der Schwede bereits in den Nachkriegsjahren. International wurde er in den 1960er Jahren durch seine Rolle als Orgelspieler Fredrik in Ingmar Bergmans Schwarzweissdrama «Licht im Winter» bekannt, in dem unter anderen auch der grosse schwedische Schauspieler Max von Sydow mitwirkte. In Schweden kannte man Thunberg vor allem als Synchronsprecher der Zeichentrickfigur Bamse.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch