Zum Hauptinhalt springen

Mann attackiert Polizisten bei der Schmiede Wiedikon

Mit einem 25 Zentimeter langen Messer ist ein Äthiopier in Zürich-Wiedikon auf eine Polizeipatrouille losgegangen. Diese schoss auf ihn – der Mann musste notoperiert werden.

In Wiedikon hat ein Mann eine Polizeipatrouille angegriffen. Die Polizei schoss daraufhin auf ihn. (27.12.2015)
In Wiedikon hat ein Mann eine Polizeipatrouille angegriffen. Die Polizei schoss daraufhin auf ihn. (27.12.2015)
Newspictures
Beim Schusswechsel wurde der Angreifer verletzt. Er liegt im Spital. (27.12.2015)
Beim Schusswechsel wurde der Angreifer verletzt. Er liegt im Spital. (27.12.2015)
Newspictures
Nachbarn wollen mehrere Schüsse gehört haben. (27.12.2015)
Nachbarn wollen mehrere Schüsse gehört haben. (27.12.2015)
Helene Arnet (TA)
1 / 7

Kurz nach sechs Uhr gestern Morgen bemerkte eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich an der Birmensdorferstrasse192 im Kreis 3, Nähe Schmiede Wiedikon, einen Mann, der in der Hand ein etwa 25 Zentimeter grosses Fleischermesser hielt. Die Polizisten riefen eine zweite Patrouille herbei, um den Mann anzuhalten und zu kontrollieren. Als dieser die Uniformierten erblickte, rannte er mit dem Messer auf sie zu. Nach mehreren Warnrufen machten daraufhin zwei Polizisten von ihrer Schusswaffe Gebrauch. Dabei wurde der Angreifer schwer verletzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.