Zum Hauptinhalt springen

Grossfahndung nach Überfall auf Wettinger UBS-Filiale

Kurz vor Mittag betritt ein maskierter und bewaffneter Mann die Geschäftsstelle der Bank und bedroht die Angestellten. Er erbeutet mehrere Tausend Franken Bargeld und ist flüchtig.

nag
Die Kapo Aargau sucht nach einem grauen Kombi: Die Polizei stoppt und kontrolliert Fahrzeuge. (29. Juni 2017)
Die Kapo Aargau sucht nach einem grauen Kombi: Die Polizei stoppt und kontrolliert Fahrzeuge. (29. Juni 2017)
Leserreporter

Bei einem Raubüberfall auf eine Bankfiliale hat ein Unbekannter am Donnerstag in Wettingen AG mehrere Tausend Franken erbeutet. Der Räuber ist auf der Flucht. Während des Überfalls befanden sich Kunden in der Schalterhalle.

Der maskierte Mann betrat um 11.45 Uhr die Filiale der Grossbank UBS an der Landstrasse in Wettingen. Er hatte eine Faustfeuerwaffe dabei, bedrohte die Angestellten und forderte die Herausgabe von Bargeld, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Mit einigen Tausend Franken Beute verliess der Räuber die Filiale und ergriff mit einem in der Nähe abgestellten Auto die Flucht. Die Kontrollschilder am grauen Kombi-Fahrzeug stammen gemäss Erkenntnissen der Polizei aus einem Diebstahl in der Region Baden.

Mehrere Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei fahndeten zunächst ohne Erfolg nach dem Räuber und nach dessen Auto. Der Täter soll 25 bis 40 Jahre alt sein und gebrochen Deutschen sprechen. Er war mit einer Roger-Staubmütze maskiert.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch