Zum Hauptinhalt springen

Guisans Bunker verkauft

In Interlaken hat die Armee das Batterielager und den Stollen Möösli verkauft. Dahinter verbirgt sich ein Objekt mit brisanter Vergangenheit.

Verkauft: Das Batterielager (in der Mitte) und der grün überwachsene Stollen (rechts) an der Wagnerenstrasse aus der Sicht von oben.
Verkauft: Das Batterielager (in der Mitte) und der grün überwachsene Stollen (rechts) an der Wagnerenstrasse aus der Sicht von oben.
Benjamin Fischer
Die Kaverne war im Zweiten Weltkrieg als Schutzraum für General Henri Guisan gedacht.
Die Kaverne war im Zweiten Weltkrieg als Schutzraum für General Henri Guisan gedacht.
zvg
Zum Verkauf: Das Zeughausareal ist noch bis Ende Februar ausgeschrieben.
Zum Verkauf: Das Zeughausareal ist noch bis Ende Februar ausgeschrieben.
Benjamin Fischer
1 / 3

Die Armee hat das Batterielager und den Stollen Möösli an der Wagnerenstrasse in Interlaken verkauft. Dies bestätigt Armasuisse-Informationschef Kaj-Gunnar Sievert . «Diese Liegenschaft wurde nach öffentlicher Ausschreibung und Verzicht der Gemeinde Interlaken auf ihr faktisches Vorkaufsrecht dem Meistbietenden zugesagt», erklärt Sievert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.