Zum Hauptinhalt springen

Hat Gemeindeschreiber von Steinach Kinder missbraucht?

Die Polizei hat den Mann am Arbeitsplatz festgenommen. Ihm werden sexuelle Handlungen mit Minderjährigen vorgeworfen.

An seinem Arbeitsort ist der Verdächtige von den Beamten abgeführt worden. (Bild: Screenshot www.steinach.ch)
An seinem Arbeitsort ist der Verdächtige von den Beamten abgeführt worden. (Bild: Screenshot www.steinach.ch)

Am Mittwoch nahm im st. gallischen Steinach die Polizei den Gemeindeschreiber fest. Es besteht unter anderem der Verdacht auf sexuelle Handlungen mit Kindern. Florian Schneider, der Sprecher der St. Galler Kantonspolizei, bestätigte eine Meldung der Online-Ausgabe des «St. Galler Tagblatts».

Im Einsatz standen am Mittwochvormittag zivile und uniformierte Polizisten. Die Festnahme geschah im Auftrag der Staatsanwaltschaft. Diese wird für den Gemeindeschreiber voraussichtlich Haft beantragen, wie Schneider der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Es wurde auch eine Hausdurchsuchung durchgeführt.

Auf Nachfrage erklärte Beatrice Giger, Sprecherin der St. Galler Staatsanwaltschaft, dem Mann werde zum einen die Herstellung und Verbreitung verbotener Pornografie im Internet vorgeworfen. Weiter bestehe der Verdacht auf sexuelle Handlungen mit Kindern. Dabei gehe es um mehrere Fälle mit mehreren Betroffenen. Die Vorwürfe würden nun untersucht, erklärt sie. Es gelte die Unschuldsvermutung.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch