Zum Hauptinhalt springen

ICE wird im Tunnel evakuiert

In der Nähe des deutschen Würzburg ist offenbar ein Mensch auf die Gleise vor einem Tunnel gesprungen. Der Zugführer reagierte sofort.

In einem Tunnel bei Leinach im Kreis Würzburg wird ein ICE evakuiert. Der Zug legte gegen 9.25 Uhr eine Notbremsung ein, weil eine Person vor der Einfahrt in den Tunnel auf die Gleise gesprungen war, wie Polizei und Deutsche Bahn am Montag mitteilten.

Die 600 Passagiere müssten im Tunnel in einen anderen Zug umsteigen, der bereitgestellt werde. Der ICE war von Frankfurt in Richtung Würzburg unterwegs. Nachkommende Züge würden umgeleitet. Es komme zu Verspätungen von rund 20 Minuten. Die Bahn geht davon aus, dass die Strecke gegen 12 Uhr wieder freigegeben werden kann.

dapd/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch