Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe eine Vogelspinne gegessen – und ein T-Shirt bekommen»

Ob diese Kreation den Appetit echter Burger-Enthusiasten anregt? Ein Restaurant in North Carolina bietet einen Hamburger mit Käse, scharfer Chilisauce – und einer im Ofen gebratenen Spinne an.

Diese eigenartige Burger-Kreation findet man allerdings nicht auf der Speisekarte. Wer sich diese Mahlzeit erlauben will, muss an einem Gewinnspiel teilnehmen – und dann auch gewinnen.
Diese eigenartige Burger-Kreation findet man allerdings nicht auf der Speisekarte. Wer sich diese Mahlzeit erlauben will, muss an einem Gewinnspiel teilnehmen – und dann auch gewinnen.
Twitter/BullCityBurger
Wer den ganzen Burger verdrückt hat, bekommt als Belohnung dieses T-Shirt geschenkt.
Wer den ganzen Burger verdrückt hat, bekommt als Belohnung dieses T-Shirt geschenkt.
Twitter/WRALeighWood
1 / 2

Das Restaurant «Bull City Burger and Brewery» im US-Bundesstaat North Carolina bietet seiner Kundschaft mehr als nur Hamburger und Cheeseburger an: Bei einem besonders ausgefallenen Rezept für einen exotischen Burger vom Grill wird unter anderem Greyerzer-Käse, eine scharfe Chilisause und eine «leicht gesalzene» im Ofen gebackene Vogelspinne verwendet. Diese Kreation findet man allerdings nicht auf der herkömmlichen Speisekarte.

Im Rahmen ihrer jährlichen und bereits zum sechsten Mal durchgeführten «Exotic Meat Month»-Kampagne verkauft der Laden den «Tarantula Burger» mit Pommes frites für 30 Dollar. Da nur eine beschränkte Anzahl von Spinnen zum Verspeisen zur Verfügung stehen, müssen sich interessierte Gäste im Restaurant für das «Tarantula-Gewinnspiel» anmelden. Es sollen aktuell 18 sein.

Der oder die GewinnerIn hat zwei Tage Zeit, um das Angebot anzunehmen. Wer sich auf das Wagnis einlässt und den Zebravogelspinnen-Burger tatsächlich verspeist, darf als Belohnung mit einem kostenlosen T-Shirt prahlen – und im Glanz des Social-Media-Ruhms erstrahlen.

Die Lifestyle-Journalistin Kathy Hanrahan erklärte sich bereit, den Burger mit acht Beinen zu probieren. Ihre Erfahrungen teilte sie in den sozialen Medien mit. «Ich kann bestätigen, dass jeder Biss anders schmeckte. Viel bitterer, als ich erwartet hatte», schrieb Hanrahan.

Die «Tarantula Challenge» wird bis Ende April fortgesetzt. Bisher haben sechs Personen teilgenommen. Die Burger, die während der exotischen Promotion angeboten werden, schliessen unter anderem Alligatoren, Leguane, Pythons, Bisons, Schildkröten und Käfer ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch