Zum Hauptinhalt springen

In New York ist es 24 Grad im Winter

Im Februar kommt es in New York öfters zu Blizzards, der Flughafen ist schon mal wegen Schneechaos geschlossen. Doch aktuell ist es sommerlich.

Üblicherweise gibt es Blizzards im Februar und auch der Flughafen bleibt schon mal wegen Schneechaos geschlossen. Nicht so dieses Jahr: In New York ist es 24 Grad warm. (21. Februar 2018)
Üblicherweise gibt es Blizzards im Februar und auch der Flughafen bleibt schon mal wegen Schneechaos geschlossen. Nicht so dieses Jahr: In New York ist es 24 Grad warm. (21. Februar 2018)
Drew Angerer/Getty/AFP, Keystone
Menschen geniessen die Sonne am Hudson River.
Menschen geniessen die Sonne am Hudson River.
Drew Angerer/Getty/AFP, Keystone
Im Brooklyn Park war es auch nach Sonnenuntergang noch schön warm.
Im Brooklyn Park war es auch nach Sonnenuntergang noch schön warm.
Spencer Platt/Getty/AFP, Keystone
1 / 8

Sommerliche Temperaturen mitten im Winter: Die Bewohner von New York haben sich am Mittwoch über einen neuen Wärmerekord im Monat Februar gefreut. Am frühen Nachmittag kletterte die Quecksilbersäule auf 24 Grad Celsius, wie der Nationale Wetterdienst meldete.

Der bisher wärmste 21. Februar wurde im Jahr 1930 registriert, als 20 Grad erreicht wurden, wie die New Yorker Meteorologin Faye Morrone mitteilte. Die Temperaturen vom Mittwoch, gemessen im Central Park, sind ihren Angaben zufolge auch ein Rekord für den gesamten Monat Februar: Die bislang höchste Temperatur von 23,88 Grad wurde 1930 und 1985 gemessen.

Das ungewöhnlich warme Wetter, das sich über weite Teile des Nordostens der USA erstreckt, wird allerdings nicht lange anhalten. Am Donnerstag wird das Thermometer laut Morrone nur noch 7,2 Grad erreichen.

SDA/chk/oli

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch