Zum Hauptinhalt springen

In Pakistan entführtes Polizistenpaar veröffentlicht Buch

Der 1. Juli 2011 hat das Leben von Daniela Widmer und David Och für immer verändert. An jenem Tag wurden die Schweizer aus ihrem VW-Bus gezerrt. Nun schildern sie ihre Todesangst und die dramatische Flucht.

Die beiden Entführungsopfer nach ihrer Befreiung: David Och und Daniela Widmer.
Die beiden Entführungsopfer nach ihrer Befreiung: David Och und Daniela Widmer.
Keystone

Die beiden Berner Daniela Widmer (30) und David Och (33) wurden am 1. Juli 2011 ins Stammland der Taliban, in den Norden Pakistans, verschleppt. Achteinhalb Monate dauerte die Geiselhaft. Ihr Schicksal sorgte damals in der Öffentlichkeit für grossen Wirbel, der sich nun wiederholen könnte.

Am Montag kommt ein Buch über die Geiselhaft auf den Markt – Verfasser sind Daniela Widmer und David Och selbst. Der grosse deutsche Dumont-Verlag hat die PR-Maschinerie bereits angeworfen: Morgen erscheinen Interviews in ausgewählten Medien in Deutschland und in der Schweiz, ab nächste Woche sind Radio und Fernsehen dran. Wer daraufhin tatsächlich in den Laden rennt, wird nicht enttäuscht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.