Zum Hauptinhalt springen

«Intelligent, wirr, schreibwütig»

Der stellvertretende Regierungsstatthalter von Biel äusserte sich am Freitag im Westschweizer Fernsehen zu Peter Hans Kneubühl. Er zeichnet das Bild eines Mannes unter Verfolgungswahn.

«Ich bin froh, am Leben zu sein»: Peter Kneubühl wurde am 17. September von der Kantonspolizei Bern verhaftet.
«Ich bin froh, am Leben zu sein»: Peter Kneubühl wurde am 17. September von der Kantonspolizei Bern verhaftet.
Keystone
Die Medienberichte über ihn erachtet Peter Hans Kneubühl als unwahr: Blick auf das Haus am Mont-Desirweg 9 im Lindenquartier in Biel, in dem der Rentner wohnte.
Die Medienberichte über ihn erachtet Peter Hans Kneubühl als unwahr: Blick auf das Haus am Mont-Desirweg 9 im Lindenquartier in Biel, in dem der Rentner wohnte.
Keystone
Die Polizei schickte am 8. September ein Grossaufgebot in das Bieler Wohnquartier. Am Morgen wurde bekannt, dass sich ein bewaffneter Mann in einem Haus verschanzt hat.
Die Polizei schickte am 8. September ein Grossaufgebot in das Bieler Wohnquartier. Am Morgen wurde bekannt, dass sich ein bewaffneter Mann in einem Haus verschanzt hat.
Arthur Sieber, newspictures, Keystone
1 / 14

Der 67-Jährige soll früher an einer Fachschule in Biel angestellt gewesen und ein hoch intelligenter Mensch sein, so der stellvertretende Regierungsstatthalter von Biel, Philippe Garbani. Zwar habe man gewusst, dass der Mann Probleme hatte. Doch diese seien nicht so gravierend gewesen, dass ein Eingreifen nötig gewesen wäre. Ein Entmündigungsverfahren habe es vor einigen Jahren zwar gegeben. Dann sei aber nichts passiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.