Zum Hauptinhalt springen

Jan Ullrich akzeptiert Strafe für schweren Unfall

Betrunken und mit Tempo 90 baute der Ex-Radprofi im Mai 2014 im Kanton Thurgau einen Unfall. Gefängnis bedingt und eine Busse ist die Strafe.

Der vierfache Familienvater Jan Ullrich an einer Pressekonferenz 2012. Foto: Keystone
Der vierfache Familienvater Jan Ullrich an einer Pressekonferenz 2012. Foto: Keystone

Der heute 41-jährige Deutsche, welcher seit 2002 in Scherzingen am Bodensee im Kanton Thurgau wohnt, hatte am Abend des 19. Mai 2014 auf einer Kreuzung in Mattwil TG einen Unfall verursacht. Er war mit seinem Audi Quattro auf der Kantonsstrasse mit 139 km/h statt der erlaubten 80 km/h auf die Kreuzung zugefahren. Trotz Bremsmanöver prallte er mit 90 bis 100 km/h ins Heck eines vor der Kreuzung stehenden Citroëns. Der Citroën wurde über die Kreuzung katapultiert, kollidierte mit einem Strassenschild und überschlug sich auf dem gegenüberliegenden Wiesland.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.