Zum Hauptinhalt springen

Jörg Kachelmann drohen bis zu 15 Jahre Gefängnis

Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat den TV-Moderator wegen schwerer Vergewaltigung angeklagt. Er soll seinem Opfer mit einem Messer und dem Tod gedroht haben.

Angeklagt: Jörg Kachelmann.
Angeklagt: Jörg Kachelmann.
Keystone

Jetzt wird es eng für den Schweizer Meteorologen und TV-Moderator Jörg Kachelmann: Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat gegen den 51-Jährigen Anklage wegen «besonders schwerer Vergewaltigung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung» erhoben.

Staatsanwalt Andreas Grossmann wirft Kachelmann vor, in der Nacht auf den 9. Februar 2010 seine 36-jährige Freundin zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben. Dabei soll er der Frau ein Küchenmesser mit einer 8 Zentimeter langen Klinge an den Hals gedrückt und sie während und nach der Tat mit dem Tod bedroht haben. Der Vorfall fand in der Wohnung der langjährigen Freundin im baden-württembergischen Schwetzingen statt. Kachelmann, der seit dem 20. März in Untersuchungshaft sitzt, bestreitet die Vorwürfe. Laut Grossmann stützt sich die Staatsanwaltschaft neben den Aussagen des mutmasslichen Opfers auf folgende Erkenntnisse:

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.