Zum Hauptinhalt springen

Kinder schildern Bales' Amoklauf

US-Soldat Robert Bales soll im Süden Afghanistans 16 Zivilisten erschossen haben – darunter 9 Kinder. Junge Afghanen erzählten dem Gericht via Video, was sie in jener verhängnisvollen Nacht erlebt haben.

Ihm droht die Todesstrafe: Bales bei einer Anhörung in einem Militärgerichtssaal der Armeebasis McChord im Bundesstaat Washington. (10. November 2012)
Ihm droht die Todesstrafe: Bales bei einer Anhörung in einem Militärgerichtssaal der Armeebasis McChord im Bundesstaat Washington. (10. November 2012)
Keystone
Wird verdächtigt, betrunken 16 afghanische Dorfbewohner umgebracht zu haben: Der amerikanische Soldat Robert Bales (l.) während einer Übung in Kalifornien. (23. August 2011)
Wird verdächtigt, betrunken 16 afghanische Dorfbewohner umgebracht zu haben: Der amerikanische Soldat Robert Bales (l.) während einer Übung in Kalifornien. (23. August 2011)
Reuters
Sein Vater wurde beim Angriff verwundet: Ein Junge namens Quadratullah sagt per Video aus. (10. November 2012)
Sein Vater wurde beim Angriff verwundet: Ein Junge namens Quadratullah sagt per Video aus. (10. November 2012)
Keystone
1 / 5

Der Angeklagte lässt die Prozedur mit eingefrorener Miene über sich ergehen. Völlig regungslos hört sich Robert Bales an, wie ein Kind nach dem anderen berichtet, wie es in dieser blutigen Nacht im Süden Afghanistans seine Eltern, Verwandten oder Freunde verloren hat. Die Kinder erzählen von der Grausamkeit des Krieges – von verbrannten Leibern, Zerstörung und Tod.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.