Lagerhalle brennt in Schmerikon vollständig aus

Die Fabrikhalle im Dorf am Obersee wurde vollständig zerstört. Die Löscharbeiten sind noch im Gang.

Starke Rauchentwicklung: Zwei Personen mussten wegen Verdachts auf eine Vergiftung ins Spital gebracht werden. (Video: Leserreporter 20 Minuten/Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Dienstagmittag brach an der Allmeindstrasse in Schmerikon SG in der Lagerhalle einer Firma ein Feuer aus. Die Feuerwehr habe den Brand unter Kontrolle, heisst es in der Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen.

Die ausgerückten Feuerwehren entdeckten den Brandherd in einem Unterstand im Aussenbereich einer Lagerhalle, wo Kunststoffpaletten lagerten. Weil die Halle, in der weitere Kunststoffteile aufbewahrt werden, bereits einsturzgefährdet war, sicherten die Einsatzkräfte vorab die nebenan befindliche Halle mit einem Wasservorhang.

Anschliessend setzten sie die eigentlichen Löscharbeiten fort. Insgesamt standen 88 Angehörige der Feuerwehren Uznach-Schmerikon, Rapperswil-Jona und Weesen im Einsatz.

Starke Rauchentwicklung

Durch das Feuer wurde die Halle komplett zerstört. Es dürfte Sachschaden in der Höhe von mehr als einer Million Franken entstanden sein, heisst es weiter.

In der Halle befanden sich zur Zeit des Brandausbruchs keine Personen. Aufgrund extremer Rauchgasentwicklung mussten jedoch zwei Angehörige der Einsatzkräfte mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. (fal/sda)

Erstellt: 26.03.2019, 18:08 Uhr

Artikel zum Thema

Tram gerät in Schwamendingen in Brand

Video Ein Feuer unter einem Fahrzeug hat einen grösseren Einsatz ausgelöst. Die Brandursache scheint klar. Mehr...

Feuerwehr musste zu zwei Bränden ausrücken

In der Nacht auf Montag ist in einer Wohnung in Schlieren ein Feuer ausgebrochen, am Montagvormittag stand ein Einfamilienhaus in Weisslingen in Flammen. Mehr...

Schreinerei gerät in Vollbrand

Video Am Mittwochabend ist in Rüschlikon ein Feuer ausgebrochen. Anwohner mussten Türen und Fenster schliessen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Kleine Wohnung – grosse Kunst

Geldblog Stimmung bei Novartis hellt sich auf

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...