Zum Hauptinhalt springen

Lawinenunglück im Berner Oberland

Oberhalb von Spiez wurden drei Männer von einer Lawine erfasst. Einer konnte sich befreien und holte Hilfe.

Unklar: Warum sich die Lawine oberhalb von Spiez genau gelöst hat, ist noch Gegenstand der Ermittlungen (Symbolbild).
Unklar: Warum sich die Lawine oberhalb von Spiez genau gelöst hat, ist noch Gegenstand der Ermittlungen (Symbolbild).
Keystone

Am Sonntagmittag sind in Aeschiried oberhalb von Spiez BE drei Männer von einer Lawine erfasst worden. Die Gruppe war auf einer Skitour zum Latrejespitz unterwegs, als sich die Lawine gelöst und sie mitgerissen hatte. Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, gelang es einem der Männer, sich zu befreien und die Rettungskräfte zu alarmieren.

Einer seiner Kollegen konnte nur noch tot geborgen werden. Es handelt sich dabei um einen 29-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Die zwei Begleiter zogen sich bei dem Unglück Verletzungen zu und wurden mit Rettungshelikoptern ins Spital geflogen. Die Polizei hat Untersuchungen zum Unfall eingeleitet.

pkb/fal/mb/sda

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch