Mächtige Explosion erschütterte Kopenhagen

Vor dem Gebäude der dänischen Steuerverwaltung in Kopenhagen hat sich eine gewaltige Detonation ereignet.

Zum Zeitpunkt der Detonation am Vorabend hatten sich nur noch zwei Mitarbeiter in dem Gebäude aufgehalten. Sie kamen offenbar nicht zu Schaden. (Foto: Reuters)

Zum Zeitpunkt der Detonation am Vorabend hatten sich nur noch zwei Mitarbeiter in dem Gebäude aufgehalten. Sie kamen offenbar nicht zu Schaden. (Foto: Reuters)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Detonation am Dienstagabend richtete schwere Schäden an der Fassade des Gebäudes an, Menschen wurden jedoch nicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Die Ursache der Explosion war zunächst unklar. Die Polizei ging dem Verdacht nach, dass es sich um einen Anschlag gehandelt haben könnte. «Es ist zu früh, um zu sagen, wer hinter der Explosion steckt», erklärte der Polizeiinspektor von Kopenhagen, Jørgen Bergen Skov.

«Völlig inakzeptable Tat»

Ermittler und Sprengstoffspürhunde waren am Mittwoch am Ort des Geschehens unterwegs. Die Explosion hatte die Vorderseite des Steuerverwaltungsgebäudes schwer beschädigt, viele Fenster gingen in die Brüche.

Die Beschäftigten der Steuerverwaltung wurden von Verwaltungsdirektorin Merete Agergaard aufgefordert, am Mittwoch von zu Hause aus zu arbeiten. Zum Zeitpunkt der Detonation am Vorabend hatten sich nur noch zwei Mitarbeiter in dem Gebäude aufgehalten. Die Steuerverwaltung Skattestyrelsen liegt im Norden der Stadt am Bahnhof Nordhavn.

Der dänische Steuerminister Morten Bodskov sagte der Nachrichtenagentur Ritzau, es sei «ziemlich offensichtlich», dass die Explosion absichtlich verursacht worden sei. Er sprach von einer «völlig inakzeptablen Tat». (sda)

Erstellt: 07.08.2019, 11:08 Uhr

Artikel zum Thema

Dänemark plant «Silicon Valley Europas»

Kopenhagen wächst ins Meer: Auf neun künstlichen Inseln soll eine Ökostadt mit 12’000 Arbeitsplätzen entstehen. Mehr...

«Wir haben mit Schweden eine Rechnung offen»

Video Die Stimmung im Nationalteam nach dem Halbfinal-Sieg in Kopenhagen war ausgelassen. Aber man dachte bereits an den Finalgegner. Mehr...

Genonis grosse Tat in Kopenhagen

Video Der Torhüter der Schweizer brilliert auch gegen Kanada. Und eine Parade erinnert an das «Wunder von Turin 2006». Mehr...

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...