Mann ertrinkt, weil er Hund retten wollte

Als ein 49-jähriger Schweizer im Genfersee um Hilfe gerufen hatte, suchten Rettungskräfte nach ihm, konnten ihn aber nur noch tot bergen.

Die Hilfe kam zu spät: Mit einem Boot und einem Helikopter suchten Rettungskräfte nach dem Vermissten. Bild: Leser-Reporter

Die Hilfe kam zu spät: Mit einem Boot und einem Helikopter suchten Rettungskräfte nach dem Vermissten. Bild: Leser-Reporter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein 49-jähriger Schweizer ist am Samstagabend, beim Versuch seinen Hund zu retten, im Genfersee bei Morges VD ertrunken.

Der Mann ist ins Wasser gesprungen, um seinen Hund zu retten, der immer weiter in den See abdriftete, wie die Kantonspolizei Waadt am Sonntag mitteilte. Nach einiger Zeit habe der Mann erschöpft um Hilfe gerufen und sei danach unter Wasser verschwunden.

Die Seepolizei sowie verschiedene Rettungsorganisationen darunter die Rega und zwei Taucher haben sofort mit der Suche des Opfers begonnen. Die Leiche wurde schliesslich rund eine Stunde nach dem Verschwinden 50 Meter von der Küste entfernt geborgen. Der Hund konnte gerettet werden.

(oli/sda)

Erstellt: 15.09.2019, 15:59 Uhr

Artikel zum Thema

6-Jährige ertrinkt im Vierwaldstättersee

Das Mädchen muss in einem unbeobachteten Moment bei Buochs NW ins Wasser an der Einmündung des Flusses Aawasser gegangen sein. Mehr...

Kajakfahrer ertrinkt im Rhein

Ein 55-jähriger Deutscher ist im Bündner Oberland ums Leben gekommen. Mehr...

75-jähriger Mann ertrinkt im Türlersee

Video Am heissen Sonntag ist es im Bezirk Affoltern zu einem tödlichen Badeunfall gekommen. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Das Bauhaus ist 100

Geldblog Nestlé enttäuscht den Markt

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...