Zum Hauptinhalt springen

Mann versteckt sich im Kofferraum und spioniert seine Frau aus

Ein Ehemann, der seine Frau verdächtigte, fremdzugehen, hat zu ungewohnten Mitteln gegriffen. Und als er ihr auf die Schliche kam, wurde er handgreiflich.

Ein Mann hat am späten Freitagabend seine Ehefrau mehrmals geschlagen, nachdem er sie beim Einsteigen in das Auto eines anderen Mannes erwischt hatte. Auf die Spur kam er ihr, weil er sich im Kofferraum ihres Autos versteckt hatte, wie die St. Galler Kantonspolizei am Samstag mitteilte.

Der Mann hatte sich im Kofferraum versteckt, um Beweise für seinen Verdacht zu suchen, dass seine Frau fremdging. Diese bemerkte den blinden Passagier nicht und hielt das Auto im Linthgebiet auf einem Restaurantparkplatz an. Als sie ins Auto eines anderen Mannes steigen wollte, rastete der Ehemann aus.

Frau verlässt Spital

Folglich schlug der Mann mehrmals auf seine Frau ein und verletzte sie. Die Polizei brachte sie ins Spital. Obwohl das Personal davon abriet, verliess die Frau das Spital im Verlauf der Nacht wieder.

SDA/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch