Zum Hauptinhalt springen

Michael Jordans Villa ist ein Ladenhüter

Der Basketballstar versuchte, sein riesiges Anwesen zu versteigern. Trotz Preissenkung fand er bis jetzt keine Käufer.

Seit bald einem Jahr auf dem Markt: Anwesen von Michael Jordan.

Wer neun Schlafzimmer und 15 Badezimmer braucht, muss jetzt zuschlagen: Die Villa der NBA-Legende Michael Jordan steht noch immer zum Verkauf. Auf mehr als 5200 Quadratmetern gibts neben den Wohnräumen auch einen Basketballplatz und einen Swimmingpool. Gebaut wurde das Anwesen 1994. Es befindet sich nördlich von Chicago in Highland Park, Illinois.

Laut dem «Wall Street Journal» wollte Jordan das Anwesen bereits im Februar 2012 für 29 Millionen US-Dollar versteigern. Später senkte er den Preis auf 21 Millionen. Die aktuelle Versteigerung hatte am Montag begonnen. Aber es fand sich laut CNN trotz Preisreduktion kein Käufer. Zum Verkaufsgrund meinte Jordan übrigens: «Jetzt, wo die Kinder aus dem Haus sind, brauche ich eine so grosse Villa nicht mehr.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch