Zum Hauptinhalt springen

Mitarbeitern ist schlecht – Post evakuiert

Mehrere Mitarbeiter einer Postfiliale in Satigny im Kanton Genf müssen ärztlich betreut werden, nachdem sie über unangenehme Gerüche klagten. Das Gebäude wurde evakuiert.

Ein Teil der angrenzenden Strasse wurde vorübergehend gesperrt: Die Post in Satigny. (Screenshot Google Street View)
Ein Teil der angrenzenden Strasse wurde vorübergehend gesperrt: Die Post in Satigny. (Screenshot Google Street View)

Um 8.40 Uhr ging beim Rettungsdienst die Meldung ein, dass mehrere Mitarbeiter der Post in Satigny über Schwindelgefühle klagen. «Ein unbestimmter Geruch störte sie», sagt ein Sprecher der Genfer Polizei zur «Tribune de Genève».

Sofort habe man die Feuerwehr, Polizei und Ambulanz losgeschickt. «Vier bis fünf Mitarbeiter der Post befinden sich in ärztlicher Behandlung vor Ort», informierte der Sprecher weiter. Noch ist nicht bekannt, was die Beschwerden verursacht hat.

Klar ist: Es wurde kein Chemiealarm ausgelöst. Ein Teil der Strasse war für den Verkehr gesperrt. Da niemand ins Spital eingeliefert werden musste, wurde die Rettungsaktion gegen 12 Uhr beendet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch