Zum Hauptinhalt springen

Mutmasslicher Stalker versucht Frau zu entführen

In Bern versuchte ein Unbekannter, eine Frau in ein Auto zu zerren. Als sie sich wehrte, stiess er sie zu Boden. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann die Frau seit längerem beobachtet hatte.

Eine 20-jährige Frau war gegen 6 Uhr auf dem Weg zur Arbeit. Bei der Apotheke an der Kreuzung Längass- und Mittelstrasse in Bern näherte sich ihr der Täter von hinten und packte sie am Arm. Daraufhin zerrte er sie etwa 20 Meter weiter zu einem in der Mittelstrasse parkierten Auto, öffnete die Hintertür und wollte sie ins Fahrzeug stossen.

Die Frau wehrte sich nach Polizeiangaben heftig. Sie trat den Täter ins Knie, worauf der Unbekannte sie zu Boden stiess. Das Opfer konnte fliehen und auch der Mann machte sich aus dem Staub.

Aus dem Auto beobachtet

Aufgrund von Aussagen geht die Polizei davon aus, dass der Täter die junge Frau vom parkierten Auto aus bereits seit mehreren Wochen auf ihrem Arbeitsweg beobachtet hat. Dazu soll er jeweils in den frühen Morgenstunden am Seidenweg gegenüber der Post parkiert haben. Die Polizei sucht Zeugen.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch