Zum Hauptinhalt springen

Neffe von Jennifer Hudson ist tot

Bei der heute von der Polizei in Chicago gefundenen Leiche eines Knaben handelt es sich um den siebenjährigen Neffen von Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson.

Die Polizei im US-Staat Illinois teilte mit, bei der Kinderleiche in einem Geländewagen, der nach dem Doppelmord an Hudsons Mutter und Bruder gesucht wurde, handle es sich um Julian King. Hudson hatte für Hinweise auf den Verbleib ihres Neffen eine Belohnung von 100'000 Dollar aus.

Julian wurde seit Freitag vermisst - dem Tag, an dem Hudsons 57-jährige Mutter und ihr 29-jähriger Bruder ermordet aufgefunden wurden. Julia Hudsons Mann, der nicht der Vater des Jungen ist und von dem sie getrennt lebt, wurde noch am Freitag unter Mordverdacht festgenommen. Der 27-Jährige ist einschlägig vorbestraft und sass bereits mehrere Jahre im Gefängnis, unter anderem wegen Mordversuchs.

Die 27-Jährige wurde durch die Verfilmung «Dreamgirls» den Oscar für die besten Nebenrolle. Ihr Lied «Spotlight» ist derzeit der meistverkaufte Titel in den amerikanischen R&B/Hip-Hop-Charts. Hudson spielte auch in den Erfolgsfilmen «Sex and the City» und «The Secret Life of Bees» mit.

AP/cpm/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch