Zum Hauptinhalt springen

Niemand half ihr

Ein Mädchen wird vom Vater misshandelt und stirbt. Nun ist auch die Mutter in Untersuchungshaft – wegen unterlassener Hilfeleistung.

«Der Fall ist in seiner Grausamkeit einzigartig»: 2017 hat das Berner Inselspital rund 330 Fälle von Kindesmisshandlungen erfahren. Symbolbild: iStock
«Der Fall ist in seiner Grausamkeit einzigartig»: 2017 hat das Berner Inselspital rund 330 Fälle von Kindesmisshandlungen erfahren. Symbolbild: iStock

Um ins Gefängnis zu kommen, muss man nicht aktiv eine Straftat begehen. Man kann auch dort landen, wenn man sie nicht verhindert hat. So passiert bei der Mutter eines eritreischen Mädchens, das letzten Februar im Inselspital verstorben ist. Der Vater aus Eritrea misshandelte das Mädchen schwer. Weil die Mutter weder eingeschritten ist noch Hilfe geholt hat, bleibt sie bis auf weiteres in Untersuchungshaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.