Zum Hauptinhalt springen

Nun hat Kate eine Drei auf dem Rücken

Die Herzogin Kate wird heute 30 Jahre alt. Gestern Abend verbrachte die Frau von Prinz William im Kino in London – und verdrückte sogar eine Träne. Am Geburtstag selbst liess sie es ruhig angehen.

Feiert heute ihren 30.: Herzogin von Cambridge, Kate, in Calgary. (Archivbild)
Feiert heute ihren 30.: Herzogin von Cambridge, Kate, in Calgary. (Archivbild)
Keystone

Am Abend davor feierte sie noch mit Pferd und Spitzenkleid auf Rotem Teppich - den 30. Geburtstag selbst feierte die Herzogin von Cambridge privat. Das teilte zumindest das britische Königshaus mit.

Details zu den Plänen, wie Prinz Williams Frau Kate ihre Zwanziger beenden wollte, gab es nicht. Es werde eine ruhige und private Feier geben, hatte es im Vorhinein geheissen. Ursprünglich war in Boulevardblättern gemunkelt worden, dass Kates Schwager Prinz Harry eine rauschende Party für sie organisieren wollte.

Tränen in London

Am Abend vor ihrem Ehrentag hatte Kate die Premiere des Films «Warhorse» in London besucht. Mit dabei waren neben ihrem Ehemann William auch Regisseur Steven Spielberg, Schauspiel-Stars und das Pferd Joey, das die Hauptrolle in dem Streifen über ein Pferd im Ersten Weltkrieg übernommen hat.

Während sie den Film anschaute, habe Kate einige Tränen verdrückt, verriet Spielberg im Interview mit dem Sender BBC. In der Schweiz läuft der Film am 16. Februar an.

Ein ereignisreiches Jahr

Die Herzogin hat sowohl ein ereignisreiches Jahr vor als auch hinter sich. Im vergangenen Jahr heiratete sie ihren Langzeitfreund William und wurde Mitglied der Königsfamilie. Sie nahm ihre ersten öffentlichen Auftritte und eine offizielle Reise nach Kanada wahr.

2012 steht unter anderem das Diamantene Thronjubiläum von Williams Grossmutter, Königin Elizabeth II., an. Dazu reisen William und Kate unter anderem nach Malaysia und Singapur. Die beiden sind zusammen mit Harry ausserdem Botschafter für das britische Team bei den Olympischen Spielen in London.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch