Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Obamas Geheimnis um Roswell

«In Frieden gekommen»: US-Präsident Barack Obama kommt am Flughafen von Roswell an. (22. März 2012)
Susana Martinez, Gouverneurin des US-Bundesstaates New Mexico, begrüsst den Präsidenten.
Die Trümmerteile seien Reste von Radarreflektoren gewesen, die man an Ballons aufsteigen liess. Damit hätten sowjetische Raketen akustisch nachgewiesen werden sollen. Die Mission galt als streng geheim. Die US-Armee publizierte dazu Fotos.
1 / 5

AFP/jak