Zum Hauptinhalt springen

Tiefkühler löste Brand aus – Opfer identifiziert

Die Ursache für das Feuer, welches letzten Sonntag in Steffisburg ein Kinderleben gefordert hatte, ist geklärt: Ein defektes Elektrogerät hat den Brand ausgelöst.

In der Nacht vom 26. auf den 27. Januar wurde in Steffisburg ein Mehrfamilienhaus bei einem Brand zerstört.
In der Nacht vom 26. auf den 27. Januar wurde in Steffisburg ein Mehrfamilienhaus bei einem Brand zerstört.
Patric Spahni
Die Rettungskräfte fanden im Innern des Gebäudes ein lebloses Kind. Beim Opfer handelt es sich um einen 12-jährigen Jungen.
Die Rettungskräfte fanden im Innern des Gebäudes ein lebloses Kind. Beim Opfer handelt es sich um einen 12-jährigen Jungen.
Patric Spahni
Wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstag (31.1.2019) mitteilte, wurde das Feuer durch ein defektes Elektrogerät ausgelöst.
Wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstag (31.1.2019) mitteilte, wurde das Feuer durch ein defektes Elektrogerät ausgelöst.
Leserreporter/20 Minuten
1 / 7

Wie Kantonspolizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten, ist klar, was zum Brand geführt hat, der am Sonntag am Weiergrabenweg in Steffisburg ein Todesopfer forderte (wir berichteten): Ein technischer Defekt an einem Tiefkühlgerät hatte das Feuer ausgelöst. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über eine Million Franken. Mittlerweile ist auch das Kind, das beim Brand verstarb, formell identifiziert. Es handelt sich um den 12-jährigen Sohn einer Familie, die im Haus gewohnt hatte.

Die Betroffenheit im Dorf sei auch vier Tage nach der Brandkatastrophe gross und spürbar, heisst es in einer Mitteilung, die die Gemeinde gestern veröffentlichte. «In der kommenden Zeit wünscht der Gemeinderat den Familien und Angehörigen viel Kraft.» Die Gemeinde setze alles daran, auch im Schulumfeld die bestmögliche Unterstützung zur Bewältigung des Ereignisses bieten zu können.

In Absprache mit den Angehörigen wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Die Gemeinde stelle sicher, dass alle Spenden den Betroffenen direkt zukämen, schreibt sie. Da die Bewohner beim Brand ihr ganzes Hab und Gut verloren hätten, seien auch Möbel und Einrichtungsgegenstände willkommen. Spender werden gebeten, die Stücke zu fotografieren und die Fotos per Mail mit kurzem Beschrieb an brandfall@steffisburg.ch zu senden. Sie werden bei Interesse direkt kontaktiert.

Konto: Raiffeisenbank Steffisburg, IBAN-Nr. CH69 8081 7000 0006 8643 3, Einwohnergemeinde 3612 Steffisburg (Vermerk «Brandfall Steffisburg»).

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch