Zum Hauptinhalt springen

Passant rettet Mann aus der Aare

Ein junger Mann hat bei Niedergösgen SO einer bewusstlosen Person das Leben gerettet. Laut Polizei hat der selbstlose Helfer einen schweren Badeunfall verhindert.

Vorsicht in Fliessgewässern: Ein Unfall bei der Aare ist noch einmal glimpflich abgelaufen. (24. Juni 2017)
Vorsicht in Fliessgewässern: Ein Unfall bei der Aare ist noch einmal glimpflich abgelaufen. (24. Juni 2017)
KAPO Solothurn

Mit einem gemäss der Polizei beherzten Einsatz hat ein Passant am Freitag bei Niedergösgen SO einen bewusstlosen Ausländer aus der Aare gerettet. Ein junger Chinese war unterhalb der so genannten Schwelliplatte in die alte Aare gestiegen, wie die Polizei Kanton Solothurn am Samstag mitteilte. Er trug eine Schwimmweste, verlor aber laut Polizei offenbar den Halt im Wasser. Der Chinese wurde von einer Wasserwalze erfasst, aber wieder herausgeschwemmt.

Ein junger Mann, der sich an der Aare aufgehalten hatte, sah den flussabwärts treibenden Mann, sprang ins Wasser und zog ihn aus dem Fluss. Eine zweite Person, die vor Ort war, verständigte den Rettungsdienst. Nach bisherigen Informationen wurde der Chinese nicht ernsthaft verletzt.

Grosse Gefahren in den Flüssen

Die Polizei warnt vor den Gefahren für Schwimmer und Schlauchbootfahrer in Fliessgewässern. Nur gute Schwimmer dürften sich ins freie Wasser wagen, und die gefährliche Umgebung von Wasserwalzen müsse gemieden werden. Aus deren Sog könnten sich Schwimmende nicht mit eigener Kraft befreien.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch