Zum Hauptinhalt springen

Pfungen hat den grössten Kürbis

Satte 768,5 Kilogramm wiegt das Siegergemüse der diesjährigen Schweizer Meisterschaft im Kürbiswiegen. Das Riesending gehört Beni Meier aus Pfungen. Er holte sich den Titel bereits im letzten Jahr.

Der Rekordkürbis kann nächste Woche noch in Seegräben bestaunt werden: Titelverteidiger Beni Meier.
Der Rekordkürbis kann nächste Woche noch in Seegräben bestaunt werden: Titelverteidiger Beni Meier.
Keystone

Der grösste Kürbis der Schweiz kommt auch in diesem Jahr aus Pfungen ZH: Mit seinem 768,5 Kilogramm schweren Prachtsexemplar gewann Beni Meier heute erneut die Schweizer Meisterschaft im Kürbiswiegen in Seegräben ZH.

Titelverteidiger Beni Meier hat mit seinem Kürbis nicht nur seinen letztjährigen Schweizer Rekord gebrochen, sondern stellte auch gleich noch einen neuen Europarekord auf, wie die Veranstalter heute mitteilten. Letztes Jahr wog Meiers Kürbis 702 Kilogramm.

Europameisterschaft am 14. Oktober

Dieses Jahr sei in jeder Hinsicht ein Rekordjahr, heisst es weiter: Die Top 5 der Riesenkürbisse waren noch nie so schwer. Manch ein Züchter habe seinen persönlichen Rekord gebrochen.

Der neue Rekordkürbis kann nächste Woche noch in Seegräben bestaunt werden, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Am 14. Oktober nimmt dann Meier mit seinem Kürbis an den Europameisterschaften in Ludwigsburg teil. Die restlichen Riesenkürbisse bleiben an der Kürbisausstellung in Seegräben und werden dann am Schlachtfest vom 4. November zerteilt.

In den USA war letzte Woche mit 911 Kilogramm ein neuer Weltrekord aufgestellt worden. Den Europarekord hielt bisher Mehdi Dao aus Frankreich, dessen Kürbis 2009 ganze 730 Kilogramm wog.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch