Polizei hebt illegale Pokerrunde in Parkhaus aus

Bei der Aufdeckung in Luzern spielte «Kommissar Zufall» eine wichtige Rolle.

Neun Personen waren in das illegale Glücksspiel involviert. (Symbolbild)

Neun Personen waren in das illegale Glücksspiel involviert. (Symbolbild) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Luzerner Polizei hat in der Nacht auf Sonntag eine mutmasslich illegale Pokerrunde aufgedeckt. Aufgestellt war der Pokertisch in einem abgeschlossenen Raum des Parkhauses National.

Auf die Spieler gestossen ist die Polizei gemäss einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft vom Montag, weil sich im Parkhaus mehrere Personen auffällig benommen hatten.

In dem Raum fanden die Polizisten einen Pokertisch und neun Personen im Alter von 27 bis 78 Jahren. Vier von ihnen haben die Schweizer Staatsbürgerschaft, die anderen Personen stammen aus Griechenland, Kasachstan, Liechtenstein, Rumänien und Russland. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Wie viel Geld verzockt worden ist, ist noch nicht bekannt. Laut der «Luzerner Zeitung» wurden die Spielchips beschlagnahmt und werden nun ausgewertet. Laut dem Kommunikationsverantwortlichen der Staatsanwaltschaft Luzern ist unklar, wie lange an diesem Ort schon illegal gespielt wurde. (nag/sda)

Erstellt: 05.08.2019, 16:37 Uhr

Artikel zum Thema

Diese Software lässt Poker-Profis verzweifeln

Gegen Pluribus haben selbst die weltbesten Spieler keine Chance, obwohl der Algorithmus nur ein paar Tage Training brauchte. Mehr...

Illegales Glücksspiel aufgedeckt

Die Zürcher Kantonspolizei hat in einem Lokal in Dietikon 40 Personen erwischt, die mit Würfeln um Tausende Franken spielten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...