Zum Hauptinhalt springen

Polizei nimmt Drohnen-Pilot in Paris fest

In Paris mehren sich mysteriöse Drohnenflüge über sicherheitsrelevanten Einrichtungen. Nun hat die Polizei einen verdächtigen Mann in Gewahrsam genommen, nachdem er beim Steuern einer Drohne erwischt wurde.

Fliegende Augen: Eine mit einer Kamera ausgestattete Drohne fliegt über Paris. (27. Februar 2015)
Fliegende Augen: Eine mit einer Kamera ausgestattete Drohne fliegt über Paris. (27. Februar 2015)
Dominique Faget, AFP

Wegen eines Drohnen-Flugs über Paris ist ein Mann in Polizeigewahrsam genommen worden. Der Mann sei nach einem Hinweis eines Zeugen gefasst worden und habe ein mit einer Kamera ausgerüstetes ferngesteuertes Fluggerät dabei gehabt, erklärte ein Polizeisprecher in der französischen Hauptstadt.

In Frankreich sucht die Polizei fieberhaft nach den Hintermännern mehrerer mysteriöser Drohnen-Flüge über Atomanlagen und anderen sicherheitsrelevanten Einrichtungen wie dem Präsidentenpalast und der US-Botschaft in Paris.

Zuletzt war am vergangenen Wochenende ein militärischer Stützpunkt südöstlich von Paris überflogen worden. Die Hintergründe der mysteriösen Flüge liegen bisher im Dunkeln. Über Paris ist der Einsatz von Drohnen ohne offizielle Genehmigung verboten und strafbar.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch