Polizist schiesst sich in die Wade

Beim Ziehen seiner Dienstwaffe hat ein 33-jähriger Angestellter der Regionalpolizei Brugg versehentlich einen Schuss abgefeuert.

Trainingsunfall bei der Polizei im Kanton Aargau. (Symbolbild)

Trainingsunfall bei der Polizei im Kanton Aargau. (Symbolbild)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Beim Training auf einem Schiessplatz in Erlinsbach AG hat sich am Mittwoch ein Regionalpolizist mit seiner Dienstwaffe versehentlich in die Wade geschossen. Der 33-jährige Mann wurde ins Spital gebracht. Er ist nicht in Lebensgefahr.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf dem Schiessplatz «Gehren» ins Erlinsbach bei Aarau. Bei einer Trainingssequenz unter Leitung eines Instruktors gab der Angehörige der Regionalpolizei Brugg beim Ziehen der Dienstwaffe versehentlich den Schuss ab, wie die Kantonspolizei Aargau am Donnerstag mitteilte.

Nach der medizinischen Erstversorgung brachte eine Ambulanz den Verletzten ins Spital. Bei einer Operation wurde ihm das Projektil entfernt. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau untersucht die genauen Umstände des Unfalls.

Wie jedes Frühjahr findet derzeit die Schiessausbildung statt, an der sämtliche Angehörigen der Kantonspolizei Aargau sowie der aargauischen Regionalpolizeien gestaffelt teilnehmen. (nag/sda)

Erstellt: 13.02.2020, 10:25 Uhr

Artikel zum Thema

Polizist schiesst sich in den Oberschenkel

Im Rahmen der internen Schiessausbildung verletzte sich ein Mitarbeiter der Kapo St. Gallen mit seiner Dienstwaffe. Mehr...

Nackt-Durchsuchung der Kantonspolizei war unrechtmässig

Ein Geschäftsmann sollte sich ausziehen – zur «Sichtung der Aftergegend». Die intime Prozedur war nicht verhältnismässig, sagt das Bundesgericht. Es zwingt die Kapo zum Umdenken. Mehr...

Zürcher Polizisten parodieren Fischer Bettwarenfabrik

Ein Polizist ahmt den Kult-Werbespot in einem Video nach. Dieses kursiert nun auf Social Media. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...