Zum Hauptinhalt springen

Pornodarsteller geht mit Machete auf Kollegen los: Ein Toter

Als Stephen Hill an seinem Arbeitsort in Los Angeles erfuhr, dass er nicht mehr gebraucht wird, attackierte er seine Kollegen. Er befindet sich auf der Flucht.

Ein Pornodarsteller ist in den USA auf Kollegen losgegangen und hat dabei einen Menschen getötet. Zwei weitere Menschen seien verletzt worden, berichtete die "Los Angeles Times" am Mittwoch. Der Vorfall habe sich in einem Videoverleih ereignet, in dem Stephen Hill arbeitete und auch wohnte. Als der 30-Jährige von seinem Arbeitgeber erfuhr, dass er nicht mehr gebraucht wird und damit auch seine Wohnung verliert, ging er den Angaben zufolge mit einer Machete auf seine drei anwesenden Kollegen los.

Nach der Tat flüchtete Hill, der in mehreren Pornofilmen mitspielte. Die drei Opfer wurden ins Krankenhaus gebracht, wo eines von ihnen starb. Der 30-Jährige selbst war am Mittwoch noch immer auf der Flucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.