Zum Hauptinhalt springen

Rätselhafter mutmasslicher Serienmörder gefasst

In den Vereinigten Staaten ist ein Verdächtiger verhaftet worden, der im Nordosten des Landes fünf Menschen erstochen haben soll. Seine Identität ist noch ungeklärt.

Der Mann wurde am Flughafen von Atlanta im Bundesstaat Georgia verhaftet, von wo er einen Flug nach Israel gebucht hatte, wie Polizeisprecherin Sandy Hasegawa am Donnerstag sagte. Er wird demnach verdächtigt, in den vergangenen drei Monaten in den Bundesstaaten Michigan, Ohio und Virginia 20 Menschen mit einem Messer angegriffen zu haben.

In Michigan starben fünf der Gewaltopfer an ihren Verletzungen. Laut lokalen Medienberichten soll der Mann bei seiner Festnahme im Besitz eines abgelaufenen israelischen Passes gewesen sein. Die Identität und die Nationalität des Verdächtigen müssen den Polizeiangaben zufolge erst noch geklärt werden.

Die Hinweise auf den Aufenthaltsort des Mannes kamen von der Polizei in Michigan, sagte die Polizeisprecherin in Atlanta. Auch die Bundespolizei FBI sei an den Ermittlungen beteiligt gewesen. Ein Fahndungsfoto zeigt den Mann mit einem Bart, kurzen Haaren und einem auffälligen Piercing im linken Ohr. Die meisten der Opfer des mutmassliches Serientäters waren dunkelhäutig, weshalb die Behörden ein rassistisch bedingtes Motiv nicht ausschliessen.

AFP/raa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch