Zum Hauptinhalt springen

Rentner hielt Stadt auf Trab: Die Chronik

Über eine Woche lang versetzte der Fall Kneubühl die Stadt Biel in Ausnahmezustand. Schwer bewaffnet fahndete die Kantonspolizei nach dem 67-Jährigen, evakuierte Gebäude und schloss Schulen. Die wichtigsten Geschehnisse in chronologischer Folge.

«Ich bin froh, am Leben zu sein»: Peter Kneubühl wurde am 17. September von der Kantonspolizei Bern verhaftet.
«Ich bin froh, am Leben zu sein»: Peter Kneubühl wurde am 17. September von der Kantonspolizei Bern verhaftet.
Keystone
Die Medienberichte über ihn erachtet Peter Hans Kneubühl als unwahr: Blick auf das Haus am Mont-Desirweg 9 im Lindenquartier in Biel, in dem der Rentner wohnte.
Die Medienberichte über ihn erachtet Peter Hans Kneubühl als unwahr: Blick auf das Haus am Mont-Desirweg 9 im Lindenquartier in Biel, in dem der Rentner wohnte.
Keystone
Die Polizei schickte am 8. September ein Grossaufgebot in das Bieler Wohnquartier. Am Morgen wurde bekannt, dass sich ein bewaffneter Mann in einem Haus verschanzt hat.
Die Polizei schickte am 8. September ein Grossaufgebot in das Bieler Wohnquartier. Am Morgen wurde bekannt, dass sich ein bewaffneter Mann in einem Haus verschanzt hat.
Arthur Sieber, newspictures, Keystone
1 / 14

Tag 10: Freitag, 17. September

Der 10. Tag beginnt mit einem Paukenschlag. Kurz nach 6 Uhr wird Peter Hans Kneubühl in der Nähe der Taubenlochschlucht gefasst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.