Zum Hauptinhalt springen

Riesenaquarium geplatzt

Schockierende Szenen in Shanghai: In einem Einkaufszentrum sind die Scheiben eines riesigen Aquariums gebrochen. Mehrere Passanten wurden von den Wassermassen erfasst.

Aquarium platzt in Kaufhaus in Shanghai: 17 Menschen verletzt.

In einem Shoppingcenter in der chinesischen Stadt Shanghai sind 25 Zentimeter dicke Glasscheiben eines 33 Tonnen schweren Aquariums zersprungen. Videoaufnahmen des chinesischen Staatsfernsehens zeigten, wie Passanten von den Wassermassen überflutet wurden. Verschiedene Fischarten, Schildkröten und auch Haie wurden ins Freie gespült.

Laut einem Bericht von «The China Daily» wurden 15 Menschen verletzt – die meisten davon waren Mitarbeiter des Einkaufszentrums. Fische und Schildkröten hatten weniger Glück – alle Bewohner des Aquariums starben.

Offenbar haben sich die dramatischen Szenen bereits am 18. Dezember ereignet. Wie es zum Vorfall kommen konnte, ist noch unklar.

Keystone/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch