Zum Hauptinhalt springen

Scheune brannte lichterloh – hoher Sachschaden

Beim Brand einer Scheune in Auenstein AG entstand ein Sachschaden von mehreren Hunderttausend Franken. Die Bewohner des angebauten Einfamilienhauses konnten sich in Sicherheit bringen.

Hoher Sachschaden: Brennende Scheune in Auenstein.
Hoher Sachschaden: Brennende Scheune in Auenstein.
Kantonspolizei Aargau

Ein Brand hat in der Nacht auf heute in Auenstein AG eine Scheune vollständig zerstört. Die Scheune war an ein Einfamilienhaus angebaut. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehrere Hunderttausend Franken. Die Brandursache ist noch unklar.

Anwohner hatten den Brand eine halbe Stunde nach Mitternacht der Feuerwehr-Alarmzentrale gemeldet, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Noch bevor die Feuerwehr eingetroffen war, brannte die an das Einfamilienhaus angebaute Scheune lichterloh. Die Hausbewohner konnten sich in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr Rupperswil-Auenstein stand mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Es gelang der Löschmannschaft, den Wohnteil des Hauses zu schützen und den Brand schliesslich zu löschen.

SDA/bh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch