Zum Hauptinhalt springen

«Schwarze Kriminelle lachen die Polizisten aus»

Gemäss den neusten Zahlen begehen Afrikaner in der Schweiz bis zu sechs Mal mehr Straftaten als Schweizer. Polizistin und SVP-Nationalrätin Andrea Geissbühler kritisiert, dass Politik und Justiz die Arbeit der Polizei behindern.

Andrea Geissbühler: «Schwarze Kleinkriminelle sollte man konsequent ausschaffen.»
Andrea Geissbühler: «Schwarze Kleinkriminelle sollte man konsequent ausschaffen.»
zvg

Frau Geissbühler, wie erleben Sie als Polizistin den Umgang mit schwarzafrikanischen Kleinkriminellen? Andrea Geissbühler: Als extrem frustrierend. Sie treten bei uns vor allem als Drogendealer in Erscheinung. Wir nehmen sie fest und müssen sie kurz darauf wieder laufenlassen.

Nach wenigen Tagen sind sie wieder frei? Oft sogar nach wenigen Stunden. Wir sehen sie manchmal mehrmals am gleichen Tag. Sie lachen über uns Polizisten und über unseren Staat. Diesen Leuten fehlt jeglicher Respekt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.