Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Scotland Yard erhält Hunderte Hinweise zu Maddie

Madeleine «Maddie» McCann war drei Jahre alt, als sie im Mai 2007 aus der Ferienwohnung ihrer Eltern in Portugal verschwand. Der Fall löste weltweite Betroffenheit aus, nicht zuletzt, weil ihre Eltern, Kate und Gerry McCann, offensiv die Öffentlichkeit suchten und eine gross angelegte Suchkampagne starteten. Zwar haben zahlreiche Ermittllungen bisher das Verbrechen nicht aufklären können. Doch die Polizei hat den Fall nicht aufgegen. Diese Woche hat die Londoner Polizei neue Fahndungsbilder herausgegeben. Dieses zeigt einen Mann, der angeblich ein Kind im Schlafanzug von der Wohnung der McCanns Richtung Strand getragen haben soll. Möglicherweise sprach er deutsch.
Auch dieses Fahndungsbild zeigt den Mann, der möglichweise deutsch sprach und gesehen wurde, wie er ein Kind im Schlafanzug von der Wohnanlage der McCanns Richtung Strand trug. Die britische Polizei sucht jetzt nach 41 Leuten, die bei den Ermittlungen behilflich sein könnten.
2. Mai 2012: Bis heute engagieren sich Kate und Gerry McCann bei der Suche nach ihrerTochter. Diese Woche treten sie deshalb im Fernsehen in Grossbritannien, den Niederlanden und Deutschland auf.
1 / 24

Aufruf auch in den Niederlanden

Portugiesische Polizei stellte Ermittlungen ein

Polizei geht von vorbereiteter Entführung aus

SDA/kpn