Zum Hauptinhalt springen

Segelflieger fotografierten den Waldbrand von Visp

Den beiden Hobbypiloten Rudolf Ackermann und Michael Keller sind gestern im Wallis sehenswerte Aufnahmen gelungen.

Rauchsäule bei Visp: Waldbrand aus einer Höhe von 3800 Metern fotografiert.
Rauchsäule bei Visp: Waldbrand aus einer Höhe von 3800 Metern fotografiert.
Rudolf Ackermann & Michael Keller, Leserreporter
Zum Zeitpunkt dieser Aufnahmen...
Zum Zeitpunkt dieser Aufnahmen...
Rudolf Ackermann & Michael Keller, Leserreporter
Die Rauchsäule war auch beim Flug über das Lötschental sichtbar.
Die Rauchsäule war auch beim Flug über das Lötschental sichtbar.
Rudolf Ackermann & Michael Keller, Leserreporter
1 / 4

Ackermann und Keller kreisten gestern über dem Rhonetal, als sie den Waldbrand bei Visp entdeckten. Mit dem Handy konnten sie das Phänomen fotografieren. Die Aufnahmen gelangen in einer Höhe von 3800 Metern. Zuerst über Brig, danach über dem Lötschental beim Bietschhorn, wo vor allem die Rauchsäule zu sehen ist.

Der Waldbrand, der seit Dienstag bei Visp auf rund 100 Hektaren wütet, ist mittlerweile eingekreist und unter Kontrolle. Die Feuerwehrleute konnten während der Nacht auf Mittwoch mehrere kleinere Brandherde eingrenzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch