Zum Hauptinhalt springen

Selfie-Station auf fast 3000 Meter Höhe eröffnet

Eine traumhafte Bergkulisse verlockt Wintersportler oft zu riskanten Selfie-Aktionen. Eine Tourismusregion hat sich deshalb etwas Spezielles einfallen lassen.

nag
Ein Familien-Selfie vor wunderschönem Panorama auf der Lagalb.
Ein Familien-Selfie vor wunderschönem Panorama auf der Lagalb.
Joseph Khakshouri
1 / 3

Im Juni dieses Jahres hat sich die Bergwelt des Oberengadins zusammengeschlossen: Corvatsch, Diavolezza und Lagalb wurden zu Partnerunternehmen. Zur Eröffnung der Wintersaison wurde am Samstag auf der Lagalb eine spezielle Konstruktion eingeweiht: die schweizweit erste Safe-Selfie-Station auf einer Skipiste – auf 2959 Metern über Meer.

Die Organisatoren haben dabei offenbar an die Sicherheit von Wintersportlern und Hobbyfotografen gedacht. In einer Mitteilung heisst es, dass Bergkulissen oft zu riskanten Foto-Sessions verlocken würden. Dies sei insbesondere auf der steilsten Abfahrt der Schweiz nicht ungefährlich.

Die gesicherte Foto-Station liegt mitten auf der Skipiste und hat einen Durchmesser von rund zwei Metern – umgeben von einem kreisförmigen Stahlgeländer.

«Unsere Besucher können nun bei ihrem Ausflug auf die Lagalb einen kurzen Halt einlegen und vor dem wunderschönen Panorama in sicherem Rahmen ein Selfie schiessen» so Markus Moser, Geschäftsführer der Corvatsch AG.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch