Selfie-Station auf fast 3000 Meter Höhe eröffnet

Eine traumhafte Bergkulisse verlockt Wintersportler oft zu riskanten Selfie-Aktionen. Eine Tourismusregion hat sich deshalb etwas Spezielles einfallen lassen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Juni dieses Jahres hat sich die Bergwelt des Oberengadins zusammengeschlossen: Corvatsch, Diavolezza und Lagalb wurden zu Partnerunternehmen. Zur Eröffnung der Wintersaison wurde am Samstag auf der Lagalb eine spezielle Konstruktion eingeweiht: die schweizweit erste Safe-Selfie-Station auf einer Skipiste – auf 2959 Metern über Meer.

Die Organisatoren haben dabei offenbar an die Sicherheit von Wintersportlern und Hobbyfotografen gedacht. In einer Mitteilung heisst es, dass Bergkulissen oft zu riskanten Foto-Sessions verlocken würden. Dies sei insbesondere auf der steilsten Abfahrt der Schweiz nicht ungefährlich.

Die gesicherte Foto-Station liegt mitten auf der Skipiste und hat einen Durchmesser von rund zwei Metern – umgeben von einem kreisförmigen Stahlgeländer.

«Unsere Besucher können nun bei ihrem Ausflug auf die Lagalb einen kurzen Halt einlegen und vor dem wunderschönen Panorama in sicherem Rahmen ein Selfie schiessen» so Markus Moser, Geschäftsführer der Corvatsch AG. (nag)

Erstellt: 24.12.2017, 14:29 Uhr

Artikel zum Thema

Heidi sucht das Weite

Selfie-süchtige Touristen, die in Interlaken vom Wetterpech verfolgt werden, finden Trost – in Heidi’s Photo Chalet. Mehr...

Streit um Affen-Selfie beigelegt

25 Prozent der künftigen Einnahmen des berühmten Fotos mit Affe Naruto und dem Fotografen David Slater kommen dem Schutz der Tiere zugute. Mehr...

Indonesisches Museum schafft Hitler-Wachsfigur ab

Das De ARCA Statue Art Museum hat nach Protesten eine lebensgrosse Figur des Diktators entfernt, die vor einem Auschwitz-Foto ausgestellt war. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Die Welt in Bildern

Grosszügig: Ein Mann in Istanbul füttert Möwen mit Fisch. (22. November 2019)
(Bild: Sedat Suna) Mehr...