Zum Hauptinhalt springen

Soldat überlebt Sturz aus 1500 Metern

Ein Unteroffizier der peruanischen Armee ist bei einem Übungssprung verunfallt: Sein Fallschirm hatte sich nicht richtig geöffnet.

Ein peruanischer Fallschirmspringer hat einen Übungssprung aus 1500 Metern Höhe nahezu unverletzt überlebt, obwohl sich sein Schirm nicht richtig öffnete. «Es ist ein Wunder, dass er am Leben ist», sagte der Notarzt Guillermo Pacheco.

Der 31-jährige Unteroffizier Amasifuen Gamarra war aus einem Militärflugzeug abgesprungen. Als er seinen Schirm öffnen wollte, habe sich ein Gurt um seinen Hals gewickelt und er habe das Bewusstsein verloren, sagte Pacheco. «Wir wissen nicht, was seinen Aufprall abfederte.»

Bei ersten Untersuchungen im Spital von Arequipa im Süden Perus sei kein einziger Knochenbruch festgestellt worden. Der Unteroffizier, der seit acht Jahren bei den Streitkräften ist, werde zu weiteren Untersuchungen in ein Militärspital gebracht, sagte Pacheco.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch