Zum Hauptinhalt springen

Somalische Piraten kapern Chemietanker

Die Piraten haben nach Angaben von Diplomaten heute einen unter liberianischer Flagge fahrenden Chemietanker in ihre Gewalt gebracht.

An Bord waren zahlreiche Besatzungsmitglieder aus Indien und Bangladesch. Drei britische Wachleute konnten sich mit einem Sprung ins Wasser retten und wurden von Hubschraubern geborgen.

Vor der Küste Somalias gab es seit Jahresbeginn fast 100 Überfälle von Piraten. Sie halten unter anderem einen mit Rohöl im Wert von 100 Millionen US-Dollar beladenen saudiarabischen Supertanker fest.

AP/oku

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch