Absturz von Kleinflugzeug am Simplonpass fordert drei Tote

Im Wallis ist es am Sonntag zu einem Flugzeugabsturz gekommen. Der Pilot, eine Begleitperson sowie ein Kleinkind kamen ums Leben.

Oberhalb des Simplon-Passes ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Foto: Kapo Wallis

Oberhalb des Simplon-Passes ist ein Kleinflugzeug abgestürzt. Foto: Kapo Wallis

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Sonntagvormittag hat sich am Simplonpass ein Flugzeugabsturz ereignet. Die Piper hat nach dem Aufprall Feuer gefangen, wie auf Aufnahmen zu sehen ist. Die Kantonspolizei Wallis teilte kurz vor 16 Uhr mit, dass der Pilot, eine Begleitperson sowie ein Kleinkind ums Leben kamen.

Ein Leserreporter sagte zu «20 Minuten»: «Wir hörten plötzlich einen Knall und es roch nach Kerosin. Wir glauben, der Tank ist explodiert.» Nun seien Autos der Feuerwehr und der Polizei vor Ort, Teile der Strasse seien abgesperrt. Die Unfallstelle befindet sich etwas höher am Hang. Die Kantonspolizei Wallis bestätigt um 10:20 Uhr den Absturz.

(nlu/)

Erstellt: 25.08.2019, 11:17 Uhr

Update folgt...

Artikel zum Thema

Neun Menschen sterben bei Flugzeugabsturz in Schweden

Im Norden Schwedens stürzte ein Kleinflugzeug auf eine Insel, offenbar waren Fallschirmspringer an Bord. Alle Insassen sind ums Leben gekommen. Mehr...

Zwei Menschen sterben bei Flugzeugabsturz im Waadtland

In Château-d'Oex ist ein Kleinflugzeug verunglückt. Dabei kamen eine 24-jährige Frau und ein 27-jähriger Mann aus der Deutschschweiz ums Leben. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Blogs

Geldblog So investieren Sie den Göttibatzen optimal

Sweet Home Einfach speziell

Die Welt in Bildern

Mit Augenringen: Kinder präsentieren in der Shougang-Eishockey-Arena Bing Dwen Dwen das Maskottchen der Winterspiele 2022 in Peking. (17. September 2019)
(Bild: Xinyu Cui/Getty Images) Mehr...