Zum Hauptinhalt springen

Surfer bezwingt 24-Meter-Welle

Garrett McNamara hat geschafft, was bisher vor ihm noch niemandem gelang: Der Ritt des Hawaiianers auf einer 24 Meter hohen Welle in Portugal bedeutet Weltrekord.

Es war die perfekte Welle – und sie war fast 24 Meter hoch. Für seinen spektakulären Ritt vor der Küste Portugals im vergangenen November hat der Profisurfer Garrett McNamara nun einen Eintrag ins «Guinnessbuch der Rekorde» erhalten, wie BBC berichtet.

Den bisherigen Höchstwert übertraf der 44-Jährige aus Hawaii demnach um mehr als einen Fuss (etwa 30 Zentimeter). McNamara bezeichnete seine Leistung als Glücksfall. Erst nach langem Zögern sei er an dem Tag überhaupt ins Wasser gestiegen.

«Alles fühlte sich richtig an»

An dem Morgen sei er zunächst sehr müde gewesen und habe gar nicht aufstehen wollen. Erst auf Drängen von Freunden hin sei er aufs Surfbrett gestiegen. Dann «kam alles zusammen», sagte McNamara. «Alles fühlte sich richtig an.» Eine Videoaufnahme zeigt den 44-Jährigen vor einer Wand aus Wasser. Dann beginnt der Ritt auf der Rekordwelle. «Ich wusste, dass sie gross war, aber nicht wie gross», sagte McNamara.

McNamara stammt von der hawaiianischen Insel Oahu und begann im Alter von elf Jahren mit dem Surfen. Sechs Jahre später betrieb er den Sport bereits als Profi.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch